Mann von Zug erfasst

Bahnunfall endet glimpflich
Donnerstag, 08. Mai 2014 um 00:00 Uhr
Ein Bahnunfall auf der Strecke Bayreuth-Weidenberg hat gegen 14:00 Uhr zu einem größeren Einsatz von Rettungsdiensten, Feuerwehren und der Polizei geführt.
 
Zwischen den Haltepunkten Bayreuth Sankt Georgen und Laineck wurde ein Mann von einem Triebzug erfasst. Durch den Anprall verletzte sich der Mann am Oberkörper und musste verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden. Auch ein Mitglied der Zugbesatzung wurde mit einem Schock in vorsorglich die Klinik gebracht. Im Einsatz befanden sich zwei Rettungstransportwagen der Rettungswachen Bad Berneck und Bayreuth sowie ein Notarzteinsatzfahrzeug. Ebenfalls im Einsatz waren der Rüstzug der Ständigen Wache, die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung, die Abteilung Sankt Georgen der Feuerwehr Bayreuth, und die Freiwillige Feuerwehr Laineck. Die Ermittlungen zum Unfallhergang haben die Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt und die Bundespolizei übernommen. Um die unversehrten Fahrgäste und den stehenden Zug kümmerte sich ein Notfallmanager des Bahnbetreibers.
 





facebook Twitter RSS E-Mail Youtube
dropbox

ILS Bayreuth

Bautagebuch

Webcams lokal



BRK-Leitstellenverbund

Notruf 112

Social Media


Leitstellenbereich

Stadt Bayreuth

Landkreis Bayreuth

Landkreis Kulmbach


Medienpartner

Nordbayerischer-Kurier

Mainwelle

KATWARN

Sicherheitstage 2012