Spende für psychischen Beistand

820 Euro für Helfer bei belastenden Einsätzen
Montag, 30. Juni 2014 um 00:00 Uhr
Das Team „Psychosoziale Notfallversorgung“ Bayreuth (PSNV) hat sich am Wochenende über eine großzügige Spende freuen dürfen. Das Geld stammt aus dem Erlös eines Flurgottesdienstes mit anschließendem Frühschoppen.
 
Initiiert wurde dieser Gottesdienst von der Teilnehmergemeinschaft Flurbereinigung Döhlau-Görau und der Kirchengemeinde Nemmersdorf. Am 18. Mai kamen bei der Veranstaltung 820 Euro zusammen die von den Organisatoren jetzt an das PSNV-Team übergeben wurden. PSNV-Fachbereichsleiter Heiko Pöhnl freute sich über diese Spende. „Wir finanzieren uns ausschließlich durch Spenden und wenn man bedenkt dass ein Auffrischungskurs für unsere Mitglieder bereits 130 Euro pro Person kostet, ist die Spende ein Segen“, so Pöhnl. Die Aufgabe der PSNV ist es unter anderem Vorkehrungen zu treffen, um Einsatzkräften und notfallbetroffenen Personen wie Patienten, Angehörigen, Hinterbliebenen, Augenzeugen oder Ersthelfern im Bereich der psychosozialen Be- und Verarbeitung von Notfällen zu helfen. Das PSNV-Team Bayreuth setzt sich aus 21 ehrenamtlichen Helfern von Bayerischem Roten Kreuz, Maltesern, Technischem Hilfswerk und der Feuerwehren aus Stadt und Landkreis Bayreuth zusammen. Im Jahr 2013 kamen die Helfer 89 Mal zum Einsatz und leisteten knapp 500 ehrenamtliche Stunden. In 33 Fällen wurden Einsatzkräfte betreut.

 
Von links nach rechts Lena Engelmann, Martin Gebhardt, Christian Gebhardt, Katharina Suchy, Kerstin Schmitt, Heiko Pöhnl, Hans Pöhlmann, Pfarrer Günter Weigel und Andreas Rieger.
 
 
 
 
 


facebook Twitter RSS E-Mail Youtube
dropbox

ILS Bayreuth

Bautagebuch

Webcams lokal



BRK-Leitstellenverbund

Notruf 112

Social Media


Leitstellenbereich

Stadt Bayreuth

Landkreis Bayreuth

Landkreis Kulmbach


Medienpartner

Nordbayerischer-Kurier

Mainwelle

KATWARN

Sicherheitstage 2012