Finanzielle Unterstützung durch die BAT

Kriseninterventionsteam bekommt 500 Euro für Ausbildung
Freitag, 21. November 2014 um 00:00 Uhr
Das Kriseninterventionsteam (KIT) Bayreuth innerhalb Psychosoziale Notfallversorgung (PSNV) freut sich über eine Spende in Höhe von 500 Euro. Der Betriebsrat der British American Tobacco (BAT) in Bayreuth hat insgesamt zehn gemeinnützige und soziale Einrichtungen in Stadt und Landkreis mit jeweils demselben Betrag bedacht.
 
Das Geld stammt von den seit 11 Jahren auf dem Betriebsgelände stattfindenden Mitarbeiterfesten und Kinderweihnachtsfeiern, berichtete Betriebsratsvorsitzender Paul Walberer bei der Begrüßung der eingeladenen Einrichtungsvertreter. Jährlich werden die Erlöse an Einrichtungen ausgegeben, in denen auch Mitarbeiter der BAT ehrenamtlich engagiert sind. Seit 2003 habe man bereits 48.000 Euro gesammelt und ausgeschüttet, so Walberer, allein im vergangenen Jahr seien 5.000 Euro zusammengekommen. Walberer übergab den Geldbetrag zusammen mit seiner Stellvertreterin Manuela Ziesche an den Sprecher des KIT Heiko Pöhnl vom BRK, Petra Fiedler von den Maltesern Waischenfeld und BRK-Kreisbereitschaftsleiter Richard Knorr. Verwendet wird das Geld für die Ausbildung der mittlerweile 24 Mitglieder des PSNV-Teams, die pro Person 800 Euro kostet. Allein im KIT, als Teil der PSNV, sind 17 ehrenamtliche Helfer von Bayerischem Roten Kreuz und Malteser engagiert.



Die stellvertretende BAT-Betriebsratsvorsitzende Manuela Ziesche und Betriebsratsvorsitzender Paul Walberer übergaben den Geldbetrag an Petra Fiedler vom KIT, BRK-Kreisbereitschaftsleiter Richard Knorr und den Sprecher des KIT Heiko Pöhnl (v.l.n.r)


facebook Twitter RSS E-Mail Youtube
dropbox

ILS Bayreuth

Bautagebuch

Webcams lokal



BRK-Leitstellenverbund

Notruf 112

Social Media


Leitstellenbereich

Stadt Bayreuth

Landkreis Bayreuth

Landkreis Kulmbach


Medienpartner

Nordbayerischer-Kurier

Mainwelle

KATWARN

Sicherheitstage 2012