Netzinformationssystem NIS startet im ILS Bereich Bayreuth/Kulmbach

Das Team der ILS bittet alle Einsatzkräfte um Unterstützung bei der Bewertung von analoger und digitaler Funkversorgung
Dienstag, 20. Oktober 2015 um 00:00 Uhr
Das Netzinformationssystem (NIS) der Leitstelle Bayreuth/Kulmbach ist ab heute im Produktivbetrieb. Es dient der systematischen Erfassung und Visualisierung von Qualitäts- und Verfügbarkeitsangaben der Funknetze durch die Nutzer. Alle Einsatzkräfte können Meldungen eintragen und somit helfen, Unterversorgungen oder Störungen zu erkennen. Wir freuen uns auf eine "Flut" von Meldungen - egal ob nach Übung, Ausbildung, Einsatz oder Probealarm. Teil uns auf diesem einfachen Weg mit, wo z.B. Funkmelder nicht auslösen, oder ihr eine Versorgungslücke im Netz Funknetz kennt.

Es dient gleichermaßen für den Analog- und Digitalfunk und erlaubt damit ein kontinuierliches Monitoring der bestehenden Netze und des Digitalfunknetzes - nicht nur im Aufbau, sondern auch im späteren Betrieb des Digitalfunks und etwaiger späterer Pagingfunktionen.



Auf diese Weise entsteht mit wachsender Zahl von Mitteilungen ein Realabbild der zu Grunde liegenden Netzplanung.

Das NIS vereinfacht den Mitteilungsprozess und Meldeweg durch Nutzungsmöglichkeit moderner und weit verbreiteter Medien und Endgeräte (Internet-PC, Tablet, Smartphone).



Es schafft dadurch beim Endnutzer eine möglichst hohe Akzeptanz und Bereitschaft zur aktiven Mitwirkung an der Systemverbesserung. In der nun vorliegenden Version 1.0 wurden die Grundfunktionalitäten geschaffen, um die Vielzahl von Meldungen automatisiert im Sinne einer Datenbank zu verarbeiten, die sonst auf analogen Meldewegen (Formulare) geschultert werden müssten.



Durch verschiedene Hierarchieebenen von Nutzern können neben der Integrierten Leitstelle und den Mitarbeitern deren Taktisch-technischer Betriebsstelle Bayreuth/Kulmbach auch weitere Verantwortungs- und Funktionsträger - abgestuft für den jeweiligen organisatorischen und räumlichen Zuständigkeitsbereich - aktuell und unkompliziert Einsicht nehmen und sich informieren (z.B. Landkreise, Funkbeauftragte).

Die Benutzerstruktur zur Mitteilung endet aus Datenschutz- und Anonymitätsgründen auf Ebene der Dienststellen, um keine individuellen Rückschlüsse auf mitwirkende BOS-Nutzer und z.B. deren Bewegungsprofile zu ermöglichen. Das NIS wird anhand der Rückmeldungen der Nutzer kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert. Zur Kontaktaufnahme für Verbesserungsvorschläge oder zur Nutzerverwaltung steht die Funktionsadresse ttb@leitstelle-bayreuth.de zur Verfügung.

Weitere Informationen finden sich auf nis.leitstelle-bayreuth.de


facebook Twitter RSS E-Mail Youtube
dropbox

ILS Bayreuth

Bautagebuch

Webcams lokal



BRK-Leitstellenverbund

Notruf 112

Social Media


Leitstellenbereich

Stadt Bayreuth

Landkreis Bayreuth

Landkreis Kulmbach


Medienpartner

Nordbayerischer-Kurier

Mainwelle

KATWARN

Sicherheitstage 2012